Solar Decathlon 2010


Der Solar Decathlon Europe (SDE) ist ein Hochschulwettbewerb, bei dem studentische Teams aus aller Welt innovative Wohngebäude entwerfen, planen und bauen. Deren Energiebedarf allein soll durch die Sonnenenergie gedeckt werden. Zehn Disziplinen werden in dem solaren Zehnkampf bewertet. Täglich müssen die Teams Messungen und Haustouren durchführen und die jeweiligen Fachjuries von ihren Konzepten überzeugen.

Die zehn Disziplinen sind:

 1. Architecture
 2. Engineering & Construction
 3. Energy Efficiency
 4. Electrical Energy Balance
 5. Comfort Conditions
 6. House Functioning
 7. Communication and Social Awareness
 8. Industrialization & Market Viability
 9. Innovation
10.Sustainability

Der SDE ist ein Ableger des amerikanischen Solar Decathlon, der seit 2002 in Washington ausgetragen wird. 2010 fand dieser erstmals in Madrid statt, zu dem unter 17 internationalen Teams auch das Team IKAROS Bavaria der Hochschule Rosenheim mit dem "Rosenheimer Solarhaus" antrat. Ausgelobt wurde der Wettbewerb von der spanischen Regierung in Zusammenarbeit mit dem spanischen Ministerium für Bau und der Technischen Universität Madrid. Ziel des Wettbewerbs ist es, das Bewusstsein für energieeffizientes und nachhaltiges Bauen zu stärken, Forschung und Entwicklung in diesem Bereich zu fördern und junge Menschen interdisziplinär auszubilden. Mit über 190.000 Besuchern wurde er auch in Europa zu einem vollen Erfolg!

Die Teilnahme des Rosenheimer Teams am Wettbewerb in Madrid war das Ende eines fast zweijährigen Prozesses. Mit der Bewerbung im Sommer 2008 und dem positiven Abschneiden bei der Präqualifikation im Herbst 2008 begann das Wettrennen gegen die Zeit: Ein Team musste aufgebaut, die „beste Lösung“ gefunden werden, die sämtlichen Anforderungen werden sollte. 107 Teilnehmer weltweit hatten sich bei dem Wettbewerb beworben, 20 wurden ausgewählt und letztendlich 17 Teams qualifizierten sich, um im Juni 2010 "ihr" Haus in Madrid zu präsentieren. Die Wettbewerbsatmosphäre war von aufrichtiger Fairness geprägt - die Organisatoren vor Ort brachten die Stimmung auf den Punkt: "You are all winners" sagten Sie oft zu den Teilnehmerteams.

Die Hochschule Rosenheim konnte sich in der Gesamtqualifikation mit einem fantastischen 2. Platz als Vizeweltmeister, als Europameister und als bestes deutsches Team platzieren.
In den Disziplinen Behaglichkeit, Energiebilanz und elektrische Geräte sowie in dem Sonderpreis Lichtkonzept erreichte das Team IKAROS Bavaria jeweils den ersten Platz und lag am Ende mit 810 Punkten nur 0,9 Punkte hinter dem siegreichen Team vom Virgina Polytechnic Institute aus den USA. Die übrigen deutschen Teams kamen auf Platz drei (Hochschule Stuttgart), Platz sechs (BU Wuppertal) und Platz zehn (ein Team von drei Berliner Hochschulen). 2012 soll der Wettbewerb übrigens erneut in Madrid stattfinden.

http://www.sdeurope.org/